Donnerstag, 24. Dezember 2020

PHO GA - oder es gibt Suppe zum Frühstück!

 


Guten Morgen Vietnam!

Angefangen hat alles an einem Neujahrsmorgen in Berlin. Nach einer durchfeierten Nacht mit Champagner und viel Rieslingschorle, war es uns am nächsten Morgen - okay es war schon fast Mittag - nicht nach etwas Süßem, sondern einfach nach einer heißen, salzigen und scharfen Suppe. Suppe zum Frühstück, wie in Thailand damals. Oder in Vietnam. Wir hatten großes Glück in Berlin-Friedrichshain ein tolles vietnamesisches Lokal zu erwischen. Tripadvisor machts möglich. Ich bestellte mir eine PHO GA und Summerrolls dazu.
Und WOW, dieser Geschmack, diese einzigartige Kombination von Gewürzen! Sie schmeckte wirklich wie eine Pho schmecken musste! Das Geheimnis lag in den 5 Gewürzen: Zimtstangen, Nelken (oder Kardamom), Sternanis, Korianderkörner und Fenchelsamen. Dazu als Einlage noch Minze, frischer Koriander und Chili. Das musste unbedingt nachgebaut werden.
Doch irgendwie ging das Jahr so schnell rum. 2020 ein Jahr, das wir nicht so schnell vergessen werden. Leider. Reisen war nicht mehr möglich, doch es gab ja die Kulinarische Weltreise von Volkermampft. Im Rahmen dieses Blog Events wird jeden Monat ein neues Land kulinarisch bereist und im Dezember stand VIETNAM, bzw. die Vietnamesiche Küche auf der virtuellen Reisekarte. So schließt sich auch für mich der Kreis - und mit den beiden Suppenklassikern PHO GA und PHO BO möchte ich mich diesmal wieder an der kulinarischen Weltreise auf dem Blog von Volkermampft beteiligen.

Und natürlich steht im Sinne meines Blogs "Kräuter und Küche" wieder ein Kraut im Vordergrund - der KORIANDER, dem ich in meinen Pflanzenportraits eine extra Seite gewidmet habe. 
Nun zum Rezept.





PHO GA
Vietnamesische Hühnersuppe mit Reisnudeln und 5 Gewürzen


ZUTATEN
für 6 Portionen

1 ganzes Hähnchen (aus Freilandhaltung)
1 großes Stück Ingwer, ca. 6 cm
1 große Zwiebel

...die 5 Gewürze
1 Zimtstange
5 St. Kardamom (oder 5 Nelken)
4 St. Sternanis
1 EL Korianderkörner
1 EL Fenchelsamen

...zum Abschmecken
4 EL Fischsauce
Chilisauce (Sriracha oder süße Chilisauce)
etwas gekörnte Bio-Gemüsebrühe
Zucker, Salz

ca. 500 g dünne Reisbandnudeln

... zum separat servieren
1 Bund Koriander 
1 Bund Minze
1 Glas Mungbohnensprossen
1 Bund Frühlingszwiebeln 
2 - 3 frische rote Chili 
1 Limette geviertelt



ZUBEREITUNG

  • Das Hähnchen unter fließendem Wasser gründlich von außen und innen waschen.

  • In einem großen hohen Topf 3 Liter Wasser zum Kochen bringen und das Hähnchen in den Topf geben, kurz aufkochen lassen und bei geringer Hitze mit geschlossenem Deckel simmern lassen. Dabei entstehenden Schaum abschöpfen.

  • Die 5 Gewürze in einer Pfanne ohne Fett kurz aber kräftig anrösten und dann in die Suppe geben.


  • Die Zwiebel und den Ingwer (beide mit Schale) halbieren und ebenfalls in einer Pfanne ohne Fett anrösten. (Sie dürfen ruhig ein wenig schwarz werden). Beides zum Huhn dazu geben und weiter köcheln lassen.

  • Wichtig ist, dass die Brühe nur ganz leicht simmert, damit sie möglichst klar bleibt.

  • Nach 30 bis 40 Minuten (je nach Größe des Huhns), das Huhn aus der Brühe nehmen und das Fleisch vorsichtig ablösen. Abdecken und beiseite stellen.

  • Die Karkasse und Knochen wieder in die Brühe geben, nochmal aufkochen und für mindestens 1,5 Stunden köcheln lassen. 

  • Die Reisnudeln in lauwarmem Wasser einweichen.

  • Die Brustfilets mit Haut quer in dünne Scheiben schneiden, auf einen Teller schichten und mit Klarsichtfolie abdecken. Das Keulen- und Rückenfleisch ebenfalls.

  • Die Reisnudeln aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und in kochendem Wasser in 1-2 Minuten garkochen. Abgießen und mit kaltem Wasser gründlich spülen, damit sie nicht zusammenkleben. Beiseite stellen

  • Die Kräuter putzen. Den Koriander in kleine Stängel zerzupfen. Die Frühlingzwiebel und die Chili waschen, quer in Ringe schneiden. Die Limette in Achtel schneiden. Alles auf kleine Teller legen, die zur Suppe dazu gereicht werden. 

  • Die Mungbohnenkeimlinge in eine Schüssel geben.
    Suppenschalen im Ofen vorwärmen.

  • Am Ende der Kochzeit die Knochen aus der Brühe mit einem Schaumlöffel entfernen und die Brühe durch ein Haarsieb oder ein Mulltuch gießen.Die Brühe wieder in den – vorher gereinigten – Topf geben und mit 4 Esslöffel Fischsauce, Chilisauce und evtl. noch Salz und braunem Zucker abschmecken. Vorsicht die Fischsauce ist schon sehr salzig! Alles erneut kurz aufkochen.

  • Die vorgewärmten Suppenschalen mit etwas Mungbohnenkeimlingen füllen, darauf die Nudeln verteilen und zum Schluss einige Stücke vom abgelösten Hähnchenfleisch auflegen. Mit kochend heißer Brühe auffüllen und servieren.

  • Die Kräuterteller, die Limetten, die gehackten Frühlingszwiebeln, Chili und süße Chilisauce dazustellen, wir nahmen unsere schon vorbereitete Ingwer Chilisauce. Nun kann jeder individuell seine Suppe mit den Beilagen würzen.



Quellen

(wird weiter ergänzt):

Jill von Kleines Kuliversum mit Vietnamesischer Kohlrabi Salat mit Austernpilzen Jill von Kleines Kuliversum mit Nước chấm chay – vegane „Fisch“soße wilma von Pane-Bistecca mit Vietnamesische Tofu Fruehlingsrollen Wilma von Pane-Bistecca mit Vietnamesische Schweinefleisch Hackbaellchen Simone von zimtkringel mit Vietnamesischer Kaffee Susi von Turbohausfrau mit Bánh Bao mit Hendfülle Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Würzig-saure Garnelensuppe – canh chau tom Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Nem Nuong – Vietnamesische Fleischbällchen in Reispapier mit Erdnussauce Sonja von fluffig & hart mit Bánh cam – vietnamesische Sesambällchen Sonja von fluffig & hart mit Tôm rang thịt ba chỉ – karamellisierter Schweinebauch mit Garnelen Wilma von Pane-Bistecca mit Vietnamesische Blaetterteig Ravioli Britta von Brittas Kochbuch mit Klassische Traditionelle Dipsauce (Nước chấm truyên thông) Britta von Brittas Kochbuch mit Grüner Papayasalat (Nộm đu đủ xanh) Britta von Brittas Kochbuch mit Schweinefleischspieße (Thịt lợn xiên) Britta von Brittas Kochbuch mit Pho mit Hühnerfleisch (Phở gà) Britta von Brittas Kochbuch mit Gedämpftes Omelett (Trứng Hấp) Susanne von magentratzerl mit Hühnchen-Pho aus dem Instant Pot /Schnellkochtopf Wilma von Pane-Bistecca mit Sườn heo Việt Nam – Vietnamesische Schweinerippen Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Vietnamesisch gegrillte Riesengarnelen mit buntem Wokgemüse und scharfem Mangosalat Ute von Wiesengenuss mit PHO GA – oder es gibt Suppe zum Frühstück! Volker von Volkermampft mit Bun Cha – vietnamesische Hackbällchen mit Reisnudeln und Nuoc Cham Soße Sylvia von Brotwein mit Schweinebauch asiatisch – Schweinebraten vietnamesische Art Sylvia von Brotwein mit Tofu vietnamesisch – Seidentofu mit Shiitake Pilzen und Verónica von 1000 Leckerbissen mit einer Suppe nach vietnamesischer Art: Venezuela trifft Vietnam in einer Schüssel- Suppe



Kommentare:

  1. Wunderbar! Suppe geht bei mir übrigens auch zu jeder Tages- und Nachtzeit. Ganz besonders, wenn sie so appetitlich daher kommt, wie deine!
    Liebe Weihnachtsgrüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Köstlich, diese Aromen- und Kräutervielfalt, ich bekomme sofort Appetit darauf! Eines ist sicher: im neuen Jahr muss unbedingt mal wieder Pho auf den Tisch :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Pho, und Deine sieht ganz besonders verlockend aus.

    AntwortenLöschen
  4. Das wird auch bei uns in Hong Kong sehr gerne gegessen!

    LG Wilma / Pane-Bistecca

    AntwortenLöschen